Bei den Workshops in Sachen Tierkunde handelt es sich um das Vermitteln
verschiedenster Bereiche der Tierwelt, welche man dabei ganz individuell, d.h.
einzeln oder in mehreren ihrer Teilgebiete, kennenlernen kann.

Der theoretische Teil wäre nicht nur in unserer geplanten Lehrgangsräumlichkeit möglich,
sondern auch direkt vor Ort in Kindergärten, Schulen, Vereinsheimen oder Ähnlichem.
Beispiele wären hierfür:

  • Tiersystematik: Einteilungen der verschiedenen Arten im Tierreich

  • Tierverhalten: Schlafen, Fressen, Trinken, Spielen, etc. bei Haus- und Wildtieren

  • Umgang mit Tieren: Näherkommen und Handhabung

  • Tier-Silhouetten: Vögel erkennen und unterscheiden


  • Tiergehege gestalten: Welches Tier braucht welches Gehege - Berücksichtigung von Lebensraum und Komfort (Artgerechte Haltung von Wirbeltieren)


  • Zahn- und Schnabelanatomie im Vergleich zur Futteraufnahme


  • Tierteile zeigen und erklären: Zähne, Haare, Stacheln, Geweihe, Hörner, Skelette, Haut (Reptilien), etc.


Der praktische Teil des Tierkunde-Workshops besteht zum Beispiel aus Expeditionen
(Wald- und Feldspaziergänge mit Notizblock, Bestimmungsbuch und Fernglas), bei
welchen man auf allerlei Spuren wilder Tiere trifft (Tierwechsel, Fuß- und Hufabdrücke,
Nester, Höhlen, Futterreste, etc.).


Weitere Möglichkeiten, speziell für Kinder, bestehen auch im Basteln eines Vogelhauses, einer Tiertransportbox, einer Vogelfutterstation oder zum Beispiel auch von Tierfiguren (angefertigt aus Materialien, die beispielsweise bei einer Expedition im Wald gesammelt wurden).

Der Sinn dieses Workshops besteht im Allgemeinen darin, den Teilnehmern, gleich welchen Alters, ein gesundes und natürliches Gefühl im Umgang mit unserer Natur und deren Lebewesen näherzubringen. Ebenfalls wird damit natürlich auch der Tier- und Naturschutz aktiv unterstützt.

KALINGA – Animal Shelter & Fauna Research  •  Güldenklingenweg 6  •  71577 Grab-Schönbronn
Telefon: 0049-7192/930838  •  Fax: 0049-7192/930839  •  E-Mail: info@kalinga.eu